Vertreter der Firma UAB Juodeliai hat die Nomination für den innovativsten Lehrer für Kunst und Technologien vergeben

Am 14. Dezember dieses Jahres in der Bibliothek von Martynas Mažvydas sind die feierlichen Auszeichnungen für den „innovativsten Lehrer 2016“ stattgefunden. Für das erste Mal hat die Initiative großes Interesse erweckt – es sind mehr als 200 Nominierungsvorschläge abgebenden worden.Insgesamt sind 180 Lehrer und 43 Schulleiter aus 100 Schulen des Landes vorgeschlagen worden.In der Preisverleihung nahmen 200 Lehrern, Schulleitern, Vertretern der Kommunen, Unternehmen und anderen Organisationen teil.

In den Auszeichnungen für den „innovativsten Lehrer“ sind 6 Haupt- und 4 Zusatznominierungen vergeben worden.Für jede Nominierung hat die Expertenkommission die bestem drei ausgewählt, die endgültigen Gewinner für jede Kategorie sind während den Auszeichnungen klar geworden.Die als innovativsten ausgewählte Lehrer haben Geldpreise erhalten, symbolische Figuren und eine Reise in die internationale Bildungskonferenz.

Der Vertreter von Holzverarbeitungsunternehmen UAB Juodeliai hat den Preis für den innovativsten Lehrer in der Kunst und Technologie – Marius Norvilas aus dem Jesuitgymnasium der Stadt Vilnius vergeben.Wissen ist ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil der technologischen Fortschritte, aber ohne Kreativität ist es auch unmöglich, somit die Integration der Künste in die Technologie ist sehr wichtig. Um die Aufgabe sehr gut zu machen,braucht man nicht nur Wissen, sondern auch kreatives Denken. Heute braucht das Unternehmen talentierte und kreative Menschen, die in der Lage wären kritische Situationen zu lösen oder neue Lösungen für Probleme finden zu können. Das alles platziert das Unternehmen auf eine innovative, wissensbasierte und kreative Ebene.

Wir sind sehr froh bei diese neuen unikalen Initiative teilgenommen zu haben, wessen Hauptziel ist die Prestige des Lehrerberufs zu erhöhen.