Jahresbesprechung der Hauptforstverwaltungen zum Rundholzhandel

Am 21. November 2012 fand die Jahresbesprechung der Hauptforstverwaltungen zu Fragen des Rundholzhandels statt. Anwesend waren Vertreter des litauischen Umweltministeriums, Koordinatoren des Hauptforstverwaltungskollegiums sowie Vertreter von holzverarbeitenden Firmen und Verbänden.

Der stellvertretende Hauptforstverwaltungsleiter Gintaras Visalga äußerte sich zur aktuellen Lage im Rundholzhandel in 2012 sowie den Perspektiven für das Folgejahr.

Anlässlich der Besprechung wurden die veränderten Vorschriften für den Rundholzhandel, das Online-Verkaufssystem für Rundhölzer AMEPS (Apvaliosios medienos elektroninė pardavimo sistema) und andere aktuelle Fragen diskutiert. Der Generaldirektor der „Juodeliai“ UAB, Juozapas Zimnickas, präsentierte Entwicklung und Geschäftsperspektiven des holzverarbeitenden Unternehmens.
Diese Fragen wurden während der Besprechung zum Rundholzhandel erörtert und entschieden:

  • Zum Grundpreis. Ab dem 01. Januar 2013 soll als neue Regel gelten, dass der Rundholzkäufer den Anfangspreis um 10% unterbieten kann.
  • Auch bezüglich der Zahlung von Margen soll es Änderungen geben. Ab jetzt wird es genügen, bei einer einzigen Fortverwaltung des Landes eine Marge zu zahlen, um daraufhin bei allen Rundholzausschreibungen litauischer Forstverwaltungen teilnehmen zu können.
  • Zur staatlichen Waldreserve. Bisher verfügte der Staat über eine Waldreserve von 12%. Die holzverarbeitenden Unternehmen schlugen vor, dass man diesen Teil des Waldes aus der staatlichen Obhut an die Forstverwaltungen übergeben sollte, damit auch dort wirtschaftliche Tätigkeit möglich ist. Ein Vorschlag, der der Holzindustrie zugute kommen würde, da sich in diesen Wäldern große Reserven an Biokraftstoffen angesammelt haben.
  • Bezüglich Prioritäten für regionale Unternehmen wurde entschieden, sobald sich die veränderte politische Lage im Lande stabilisiert hat, regionalen holzverarbeitenden Unternehmen bessere Bedingungen für den Kauf von Rundholz bereitzustellen.

, ,