Rohstoffsmangel in der Holzverarbeitungsindustrie

Litauischen holzverarbeitenden Unternehmen, einschliesslich die  Hersteller  von Holzpalettenzuschnitten, mangelt  im 2. Halbjahr 2010 an dem Rundholzrohstoff. Der grosse Teil des innländischen Rundholzes wird von den Käufern aus anderen EU Ländern, die an den Kaufausschreibungen einen höheren Preis für das Rundholz anbieten können, gekauft und exportiert. Die Interessen der litauischen holzverarbeitenden Unternehmen an das Rohstoff sind wegen der von EU angewandten Regeln nicht geschützt.

Der Export des litauischen Rundholzes ist im 1. Viertel 2010, im Vergleich mit demselben Zeitraum des Jahres 2009, um 65,63% gestiegen. Der gestiegene ausländische Bedarf an Holz erhöht die  Rohstoffpreise für die litauischen holzverarbeitenden Unternehmen. Ein Teil der holzverarbeitenden Unternehmen kaufen das Rundholz aus dem benachbarten Weißrussland, Russland oder Ukraine, aber die Transportkosten erhöhen so auch ziemlich den Rohstoffpreis.

Die Information wurde nach der Zeitschrift „Verslo žnios“ vorbereitet.

, , , , , , ,